13.09.2017 Baum droht umzustürzen, Lahausen

13.09.2017 Baum droht umzustürzen, Lahausen

Da die Lahauser Feuerwehr bereits während der Sturmfront "Sebastian" im Gemeindegebiet Weyhe im Einsatz war, wurden wir nach Lahausen in den Barrier Damm geschickt, kurz nach der Ortgrenze.

Der stark böige Wind hatte einen Baum in einer Astgabelung bereits gespalten, sodass ein Großteil des Baumes drohte, auf die Straße bzw. auf ein Haus zu stürzen. Weitere Böen belasteten den Baum ...

07.09.2017 Brand eines Wohnwagens, Osterholz

07.09.2017 Brand eines Wohnwagens, Osterholz

In der Osterholzer Sandkuhle geriet ein Wohnwagen in Brand. Wir wurden zur Unterstützung der Gödestorfer Kameraden mit unseren wasserführenden Fahrzeugen hinzugezogen, um eine ausreichende Menge Löschwasser in der exponierten Lage schnell vor Ort zu haben. Das TLF Gödestorf unterbrach seinen Einsatz in Okel, Kontrollmessungen mit der Heusonde, und traf kurz vor unserem LF ein. Zwei Atemschutztrupps ...

02.09.2017 Brand einer Konifere

02.09.2017 Brand einer Konifere

Über Meldeempfänger wurde das Tanklöschfahrzeug zu einem Brand eines Baumes in die Straße Am Nordfeld alarmiert. Während auf dem Weg zum Feuerwehrhaus noch eine Rauchentwicklung zu sehen war, war beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs der Brand vom Nachbarn mit einem Gartenschlauch abgelöscht worden. Dieser Nachbar hatte auf seinem Grundstück bei Abflämmarbeiten die Konifere hinter dem Zaun ...

23.08.2017 Brand eines Getreidefeldes

23.08.2017 Brand eines Getreidefeldes

Ein Mähdrescher hatte gerade die ersten Bahnen quer durch ein Getreidefeld nahe der L333 zwischen Okel und Syke in der Nähe vom WolkenWaldWinkel gezogen, als in der Mitte des Feldes ein Brand entstand.

Unbeschadet konnte das Fahrzeug das Feld verlassen und auf einer benachbarten Grünfläche in Sicherheit geparkt werden. Mit einer Scheibenegge schuf ein Schlepper bei unserem Eintreffen ...

08.08.2017 Mähdrescherbrand

08.08.2017 Mähdrescherbrand

Zu einem brennenden Mähdrescher wurden die Ortsfeuerwehren Okel und Barrien alarmiert. Fahrer und Passanten hatten mit Feuerlöschern die Brandentstehung eingedämmt. Mit der Wärmebildkamera wurde das Fahrzeug nach Glutnestern abgesucht und abschließend mit reichlich Wasser sichergestellt, dass ein Wiederaufflammen nicht möglich ist.

Back to top